retriever4all 

Willkommen auf der Startseite und den NEWS von retriever4all

Seite 6 von 16

Herzlichen Glückwunsch
an Ursula Striffler mit Macadamia Benevolus Bridget to Herma Ness "Hilde" (rechts) und
Sandra Schick mit Waivi vom Allgaier-Moos (links) zur bestanden Dummy-A-Prüfung in Krauchenwies.

Uschi schaffte im 8er Teilnehmerfeld einen tollen dritten Platz (68 Punkte)

Toll habt ihr das gemacht.

US Dummy A

Achtung:
Es ist wieder ein Platz beim Wesenstest mit Richter Klaus Karrenberg am kommenden Wochenende (15./16.06.2013) frei geworden. Bei Interesse solltet ihr euch bitte kurzfristig mit der Sonderleitung Ursula Striffler unter 0172/7356418 in Verbindung setzen.

Euer Retriever4all-Team

Auch diesen Monat gibt es einen Stammtisch.

Wir treffen uns um 19 Uhr bei der Hochwaldvesperstube zum gemeinsamen laufen.

Stammtisch ab 19:30

Anmeldung und Info´s bei Günter.Schick@Retriever4all.de

Treffpunkt ist am Donnerstag, 09.05. um 10.00 Uhr bei Michael Seeburger / Beethovenstr. 12 / 78604 Rietheim-Weilheim

gemütliche Wanderung mit unseren Hunden und Einkehr an mehreren Stationen:
- Sportheim Weilheim, dann Panoramaweg in Richtung Rietheim
- Rußberg oder Risiberg, weiter geht es auf der Hochfläche am Fuße der schwäbischen Alb
- Skihütte Dürbheim
- evtl. noch Etappe mit Ringzug von Balgheim oder Rietheim nach Weilheim

Anschließend gemütlicher Ausklang mit Grillen bei Michael.
Grillgut und evtl. Salat selbst mitbringen.

Abhängig vom Wetter werden wir die Strecke flexibel gestalten.

Weitere Infos bei Michael unter michael.seeburger@retriever4all.de oder unter 0171 / 8394337

Um Anmeldung wird gebeten.


Euer Retriever4all-Team

Unsere zwei Holländerinnen sind eingetroffen und vom Trainingsgebiet begeistert.
Für Samstag und Sonntag ist nun ein intensives Dummytraining mit 16 Gespannen angesagt.

Parallel dazu haben wir Besuch von der Journalistin und dogs-Autorin Astrid Nestler, die eine Reportage über die Arbeit der Trainerinnen machen will.

Retriever4all bietet die Plattform hierzu.

Ausflug in die Stadt

Christine plant am Samstag, 04.05. mit der Junghunde- und Begleithundegruppe nach Rottweil in die Stadt zu gehen. Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem P4 Parkplatz in Rottweil:

http://www.rottweil.de/de/Tourismus/Parkm%C3%B6glichkeiten

„Tagesparker-Zone“: Groß’sche Wiese, Lorenz-Bock-Straße, 78628 Rottweil
2 Stunden sind frei, 2,00 Euro für einen ganzen Tag 
Parkscheinautomaten: Samstag von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Hier kann gut geparkt werden und es ist nicht so weit zur Fußgängerzone / Wochenmarkt.

Weitere Infos bei Christine unter: chikko@freenet.de / Mobil: 0162 9672459

JPR 2013 540

JP/R am 27.04.2013 in Dunningen

Die Wettervorhersage war selbst für den Monat April beeindruckend: Regen, ab nachmittags
gefühlte Null Grad, ab abends Schneeregen. Aber es wurde deutlich besser: „Nur“ Dauerregen,
also Retriever-Wetter.

Am Prüfungsort (im Revier von Alois Wetzel und Hubert Mauch, zwischen Rottweil und
Schramberg) fanden sich ein:

  • 5 Retriever : eine Chesapeake Bay Hündin, eine Labrador Hündin, 3 Labrador Rüden
  • deren Führer/Innen: Claudia Breitgoff, Gerhard Bangert, Birgit Balogh, Jasmin Groner,
    Mario Scheuer
  • die Richter: Günter Walkemeyer (DRC Toller), Manfred Gruhler (JGHV Kleine  Münsterländer)
    und Willi Tettmann (JGHV Große Münsterländer)
  • der Sonderleiter Dietmar Erb und das Team (Sabine Müller, Jürgen Huber).

Alle Hunde zeigten ihre (guten) Anlagen deutlich und bestanden die Prüfung. Die Prädikate
waren zumeist sehr gut, die Punkte von 238 bis 262. Die Führer/Innen konnten mit ihren Hunden
zufrieden sein. Die Richter stellten faire Aufgaben, beurteilten auch so, übersahen Schwächen
natürlich nicht. Anspruchsvoll, aber machbar auch für Anfänger, war das Markieren.

Ein kleiner (Jugend !), feiner und nasser Prüfungstag !  Vielen Dank an alle.

Gerhard Bangert
mit Tessa (Contessa vom Himmeroder Wall)

Unter der Prüfungsleitung von Günter Walkemeyer findet heute die Jugendprüfung für Retriever (JP/R) bei Dunningen statt.

Zur Prüfung wurden 7 Hunde gemeldet.

Sinn und Aufgabe der Jugendprüfung für Retriever ist die Feststellung der natürlichen Anlagen des Junghundes im Hinblick auf seine Eignung und zukünftige Verwendung im vielseitigen Jagdgebrauch und als Zuchthund. Die JP/R dient ferner dem Erkennen des Erbwertes der Eltern, dessen Feststellung durch Prüfung möglichst vieler Nachkommen erleichtert wird.
Die jagdethische Forderung weist dem Retriever seine Hauptaufgabe in der Arbeit nach dem Schuss zu. Darum haben die Richter ihr besonderes Augenmerk auf die Feststellung der Anlagen und Eigenschaften zu richten, die den sicheren Verlorenbringer befähigen und auszeichnen, nämlich sehr gute Nase, gepaart mit Finderwillen und Wesensfestigkeit, die sich in der Ruhe, in der Konzentration und im Durchhaltewillen bei der Arbeit zeigt.

diesen Monat gibt es wieder wie gewohnt unseren Stammtisch auf dem Hochwald im Hochwaldvesperstüble. Anmeldung wie immer über Günter Schick oder über Facebook.

Beginn 19:00 Uhr zum laufen 19:30 Uhr Stammtisch

Dringend Betreuungsstelle über die Pfingstferien für 2 Magyar Viszlas (Mutter 6 Jahre und Sohn 2 Jahre, beide unkastriert) gesucht. Die Hündin ist geprüfter Mantrailer, der Rüde ist in Ausbildung.
Kontakt: Petra Mrosek 0172-7409813 (Villingen-Schwenningen)

Heute hatten wir unser erstes zweitägiges Dummyseminar.
Trainerin war Sandra Hellmig.

Wir trafen uns um 9.15 Uhr in Dunningen. Von dort aus sind wir in ein tolles Trainingsgelände (dem NABU sei Dank ;-)) nahe dem Finkbeiner Hof gefahren. Der Wettergott war uns hold und die Regenkleidung wurde nur auf Winddichtigkeit geprüft.

Da es sich um ein Anfängerseminar handelte, war jedes Team einzeln dran. Nach der ersten Runde war allen klar, dass unsere Hunde noch viel zuviel anderes im Kopf haben, als dem Hundeführer das grüne Säckchen zurückzubringen. Der See war einfach eine zu große Verleitung. Sandra hat uns dann gezeigt wie freudig unsere Hunde arbeiten, wenn nicht Druck sondern der Spaß am Spiel im Vordergrund steht. Ein strenges "Hier" ist meist fehl am Platz.

Die weiteren Übungen (Markierungen und Blinds) liefen daraufhin bei allen schon wesentlich besser und die Hunde zeigten was sie sind, nämlich Retriever. Für Samstag Abend bot uns Sandra spontan noch eine Theorieeinheit an. Hier führte sie uns in das 1x1 der Dummyarbeit ein. Danach waren nicht nur die Hunde platt.

Am Sonntag gings dann bei strahlendem Sonnenschein weiter. Das "Voran" wurde gefestigt und der Suchenpfiff aufgebaut. Sandra ging dabei wieder intensiv auf die einzelnen Teams ein.

Ein Highlight war zu sehen wohin die Reise gehen kann. Sandra und Dietmar zeigten eindrucksvoll, wozu sie mit Ihren Hunden fähig sind. Hierbei wurde dann auch allen klar, dass für die Dummyarbeit neben der direkten Abgabe, auch noch eine Riesenportion Steadyness und Gehorsam nötig sind. Nur so ist es möglich solch komplexe Aufgaben zu arbeiten. Die Grundlagen werden aber vor allem im täglichen Umgang mit dem Hund gelegt. Denn wie die Sandra auch so schön sagte: "Alles was man toleriert, trainiert man!"

Als Fazit bleibt nur zu sagen: Ein durch und durch gelungenes Seminar mit einer tollen Trainerin und einer super Organisation von Dietmar und dem Retriever4all-Team.

Johann mit Barnaby

JagdhundetagDornsberg 560

Zum Jagdhundetag bei der Landesjagdschule Dornsberg / Eigeltingen wurden natürlich auch unsere Retriever eingeladen.

Der äusserst informative Tag für Jäger, Jagdscheinanwärter und Interessierte begann mit einem Laufzettel, auf dem die Jagdhunderassen bestimmt und eingetragen werden mußten - gar nicht so einfach bei über 30 vertretenen Rassen!

Danach wurden die Jagdhunderassen und ihre Einsatzmöglichkeiten einzeln im Ring vorgestellt.

Neben einem Fachvortrag "Notfälle bei Jagdhunden" konnten die Teilnehmer auch Vorführungen zur Jagdhundeausbildung (Allgemeine Gehorsamsfächer; Ausarbeitung von Haar- und Federwildschleppen sowie Freie Verlorensuche) besuchen.

Parallel waren auch Falkner mit ihren Greifvögeln anwesend, die fundierte Informationen zur Falknerei und Beizjagd preisgaben. Wer sich noch sportlich betätigen wollte, konnte auf dem Jagdparcous eine Runde mit der Flinte schiessen.

Ein rundum gelungener Tag.

 

Der Junghundekurs am Samstag, 06.04.2013 findet erst um 13 Uhr statt.

Wir freuen uns mit Uschi über den Nachwuchs von Hilde (Macadamia Benevolus Bridget to Herma Ness).
Hilde hat heute Nacht per Kaiserschnitt sieben Welpen (5 Rüden / 2 Mädchen) zur Welt gebracht.
Die Mama und die Welpen sind wohlauf.

weitere Infos unter: www.golden-macadamia.de

Herzlichen Glückwunsch vom restlichen Retriever4all-Team

Drei Gespanne von Retriever4all starteten am vergangenen Wochenende in der Klasse A beim Wilden Süden 2013 auf dem Hohenstein.

Dabei belegte Dietmar mit Wittgenstein's Golden Ingenious Guinness bei seinem ersten A-Workingtest auf Anhieb den 6. Platz mit 72 von 80 Punkten. Auch Sabine mit Brave Benny of Stone Mason's Cottage konnte mit 51 Punkten bestehen. Herzlichen Glückwunsch.

Uschi mit Macadamia Authentic Alouise - ebenfalls bei ihrem ersten A-WT - hatte etwas weniger Glück und handelte sich eine Nullrunde ein. Kein Beinbruch, denn auf der gezeigten Leistung von Alouise bei den anderen Aufgaben läßt es sich gut aufbauen.

Es waren insgesamt 34 Gespanne am Start.

Danke an alle für die Unterstützung - wir freuen uns schon heute auf den Wilden Süden 2014

Der Stammtisch am Karfreitag fällt aus. Unser nächster regulärer Stammtisch findet im April statt.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>


To top of the page Go to top To top of the page




  © retriever4all.de