retriever4all 

Willkommen auf der Startseite und den NEWS von retriever4all

Seite 4 von 16

Am vergangenen Wochenende nahm das Retriever4all-Team gemeinsam mit der Jagdgemeinschaft Villingendorf am diesjährigen Dorffest teil. In einer toll geschmückten Hütte konnten die Besucher ihre Gaumen verwöhnen lassen. Neben dem Angebot von frischem heimischem Wild (Wildgulasch und Wildbratwürsten) durfte natürlich der Jägermeister in diversen Variationen nicht fehlen. Auch das Rahmenprogramm hatte es in sich. Am Samstag zeigte Uli Adrion mit der Rettungshundestaffel was ein entsprechend ausgebildeter Hund alles leisten kann und muss. Auch ein 9 Wochen alter Welpe unserer Züchterin Uschi Striffler durfte erste Bekanntschaft mit dem Übungsgeräten machen. Lernort Natur mit Volker Schäfer war ein Anziehungspunkt für die Kleinen und ein Folgetermin im Kindergarten wurde sauch schon ausgemacht. Am Sonntag waren dann die Jagdhornbläser des Hegeringes Rottweil zu Gast. Der zweimalige Auftritt mit Fürst-Pless und Parforcehorn fand großen Anklang und erntete viel Beifall. Am Nachmittag durften sich dann die Dorffestbesucher noch an einer Schneeeule und einem Wüstenbussard (Harris Hawk) erfreuen. Zwei befreundete Falkner aus Sulz beantworteten alle Fragen der Interessierten und die Kleinen durften die Schneeeule sogar auch mal streicheln. Ein rundum gelungenes Fest, bei dem wir vor allem unsere unermüdlichen Helfer hervorheben wollen.

Vielen Dank, ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen - wir freuen uns auf das Helferfest mit euch!

Herzlichst euer Retriever4all-Team

Hütte01

Hütte02

Harris2

Eule01

Ralf

Seminar mit Petra Ritzerfeld und Kathrin Strehle / 3. + 4. Mai 2014

Aller guten Dinge sind drei - unser 3. Seminar bei Petra Ritzerfeld, die dieses Mal Kathrin Strehle aus Köln an Ihrer Seite hat. Das Wochenendseminar mit dem Thema "fließendes Gewässer" ist wieder einmal bestens vom retriever4all-Team organisiert.
Dietmar Erb hatte im Vorfeld sehr gute Arbeit geleistet und Sabine Müller (mit ihrem jungen Golden selbst Teilnehmerin) hat vor Ort den Teilnehmern alle Wünsche von den Augen abgelesen. Herzlichen Dank an Euch zwei und an Marco, unseren unermüdlichen Helfer für die zwei Tage!

Das Seminargelände am Neckar mit weiten Wiesenflächen ist wie geschaffen für ein tolles Seminarwochenende - Danke an dieser Stelle an den Eigentümer und an den Revierpächter für ihre spontane Zusage.
Am ersten Tag noch retrievertypisches, nasses und wechselhaftes Wetter, am zweiten Tag meint es Petrus dann gut mit uns: Sonne satt, aber nicht zu warm.

Die insgesamt 10 Teams sind gemäß ihrem Leistungsstand schnell von den beiden Trainerinnen in 2 Gruppen eingeteilt. Hier werden dann vor allem Basics aufgefrischt und es wird versucht, sogenannte "Baustellen" mit Lösungsansätzen zu beseitigen. Der jeweils unterschiedliche Leistungsstand der einzelnen Teams wird von den beiden Seminarleiterinnen sehr gut berücksichtigt und der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben gut angepasst. Sämtliche Teilbereiche der Retrieverarbeit, wie z. B. die Feinsuche, das Marking, das Einweisen, die Fußarbeit etc. werden in die Einzelbausteine zerlegt und der genaue Aufbau erklärt.
Theorie und Praxis halten sich die Waage, der Wissensdurst der Hundeführer wird mehr als gestillt und die Hunde sind nach den zwei Tagen durchaus platt.

Für mich mit meinem Tucker war es ein Wochenende unter dem Motto "back to basics" und wir haben die Erkenntnis wieder gewonnen "das Augenmerk liegt im Detail".
Herzlichen Dank Petra und Katrin, mir und meinem kleinen Schotten hat es viel Spaß gemacht, hoffentlich sehen wir uns bald wieder einmal.

Bildlich wurde das Wochenende sehr schön von Wolfgang Döring und Jochen Dorst dokumentiert, eine tolle Erinnerung an ein gelungenes Wochenende. Den Fotografen auch herzlichen Dank.
Hier sin die Bilder von Wolfgang und Bilder von Jochen:

Stefanie Schmid / www.goldenteam.biz  - Mai 2014

Brauchbarkeit

Heute haben Farid of Enchanted Garden mit Sabine Müller und Wittgenstein's Golden Ingenious Guinness mit Dietmar Erb in Pfaffenweiler die allgemeine Brauchbarkeitsprüfung (BrPO des Landesjagdverbandes BW) erfolgreich abgelegt.

Herzlichen Glückwunsch

Wie jeden letzten Freitag im Monat findet auch diesen Monat ein Stammtisch statt.

Treffpunkt um 19 Uhr auf dem Hochwald bei der Vesperstube.

Nachdem die Retriever4all-Seite kurzzeitig blockiert war, hat nun auch Avast erkannt, dass unsere Seite frei von Viren oder sonstiger Malware ist und diese wieder freigegeben. Na endlich....

Ob Seiten mit Malware befallen bzw. blackgelistet sind kann man übrigens hier feststellen:
http://mxtoolbox.com

Diesen Monat gibt es endlich wieder einen Stammtisch. Treffpunkt 19 Uhr auf dem Hochwald beim Vesperstüble. Dort werden wir ne kleine Gassirunde laufen. Stammtisch ab 19:30

Freuen uns auf euer Kommen

JPR 042014a

Jugendprüfung für Retriever am 12.04.2014 in Dunningen

Kennen Sie auch diese Frage, die sich dem retrieververrückten Hundehalter manchmal aufdrängt? Die Frage, die man sich stellt, wenn man im strömenden Regen nach langer Autofahrt auf einem Feld steht und mit anderen Retrieverhaltern das Einweisen übt? Die Frage, die im Kopf herumgeistert, wenn man mit einem aufgetauten Kaninchen an einer Schnur über eine Wiese läuft, den Wind mit Babypuder prüft, um dann noch die Ente aus der Tasche zu holen und im Wald zu verstecken?

Ja, richtig, die Frage: „Warum mache ich das eigentlich?“

Diese Frage stellte ich mir auch auf der Fahrt nach Dunningen, als ich nach einer Nacht ohne Tiefschlafphase (mit einem derart hohen Adrenalinspiegel im Blut kann man einfach nicht schlafen) und einer unmenschlichen Weckzeit mit schwitzigen Händen am Steuer meines Autos saß. Voller Aufregung begann ich den Tag unserer JPR, ständig redete ich mir innerlich gut zu, voller Hoffnung, dass ich auf nette Richter und Mitstarter treffen werde.

Kaum im Prüfungsgelände angekommen, sollte ich eine 10stündige Antwort auf diese Frage erhalten:
Dietmar Erb vom Organisationsteam Retriever4all kam lächelnd auf mich zu und begrüßte mich, während Sabine Müller beim Prüfen der Unterlagen so viel gute Laune versprühte, dass ich mich gleich unglaublich wohl in dieser Runde fühlte. Nach einem „Guten Morgen“ in die Runde und den netten Antworten war mir klar: Das wird ein Tag unter vielen netten Menschen und Hunden. Die Sonne schien, der Himmel war blau, der Kaffee heiß und das Revier wunderschön. Nun war meine einzige Sorge: Wie mag wohl das Richterteam sein?

Die Prüfungsleitung hatte Günter Walkemeyer inne, dessen Ansprache so locker und symphatisch sein sollte, dass jede Sorge völlig unbegründet schien: das Richterteam ist super. Monika Wolf und Willi Tettmann vom JGHV komplimentierten das nette Dreiergespann und waren ebenso gut gelaunt wie das gesamte Organisationsteam.

Die JP/R sollte mit der Freien Verlorensuche beginnen. Einem Fach, das sehr viel Geduld abverlangt, da mir die Wartezeit endlos erschien. Es blieb auf diese Weise aber viel Zeit, die 8 Teilnehmergespanne kennenzulernen und sich über die besten Mittel gegen die Zeckenplage, das beste Futter und die Herkunft der Hunde auszutauschen. Wir haben sozusagen unsere Aufregung weggelacht und uns miteinander gefreut, wenn ein Startgespann lächelnd aus dem Wald wiederkehrte. Als Arun und ich endlich dran waren, zitterten meine Knie unerträglich. Je aufgeregter ich jedoch bin, desto ruhiger wird mein Hund und das wohlwollende Lächeln der Richter gab mir Mut. Die Suche sollte dann auch ein Augenblick werden, den ich nie vergessen werde: diese Freude meines Hundes beim Suchen, beim Bringen und Abgeben. Das Adrenalin sollte innerhalb von wenigen Minuten in eine Maximumkonzentration an Endorphinen in meinem Blut umschlagen. Das „Darum!“ war so präsent und anfassbar geworden. Übrigens für alle Hundeführer, denn dieses Fach konnten wir alle mit gut und sehr gut bestehen.

Als nächstes Fach stand der Apport am Wasser auf der Tagesordnung. Auch da lief es bei uns allen gut bis sehr gut und wir strahlten mit der Sonne um die Wette. Bei jedem „Platschgeräusch“ eines Junghundes, das auf den Schuß folgte, dachte ich mir: Jawohl, darum!

In der Mittagspause wurden Leberkäswecken verteilt und bei netten Gesprächen und einer kleineren Siesta konnten wir alle etwas zur Ruhe kommen und erleichtert auf die ersten beiden Fächer zurückblicken.

Das Merken im Feld sollte auch kein Problem für die Hunde darstellen, wieder verkündete das Richterteam, dass wir das alle sehr gut gemacht hätten.

Vor dem letzten „Arbeitsfach“, der Schleppenarbeit, hatten wir alle gehörigen Respekt. An dieser Stelle schon mal vorab: Danke, liebes Richterteam für die zurückgelegten Kilometer mit den Kaninchen an der Schnur! Ich weiß, wie sich das anfühlt und kann mir ein innerliches Grinsen an dieser Stelle kaum verkneifen!
Auch bei diesem Fach konnten wir uns alle füreinander freuen, denn auch nach der Schleppenarbeit konnte das Richterteam uns sagen, dass wir alle mindestens mit genügend bestanden haben. Natürlich kommt das Beste immer zum Schluß. Mein Highlight war definitiv zweigeteilt.

Teil 1 war das Fach der Schussfestigkeit. Warum? Na, was lässt das Jägerherz höher schlagen als ein Hund, der nach dem eigenen Schuß gar nicht mehr aufhören mag zu suchen, weil er doch weiß: wenn Frauchen schießt, dann muß doch was zu finden sein! Ferner sollte danach auch feststehen: ich bin nun stolze Besitzerin eines JP/R Hundes!

Teil 2 war allerdings unfassbar: nach einer ergiebigen Stärkung im Suchenlokal wurden die Punkte verkündet.
Und noch nie wurde mir die Frage nach dem „Warum“ so nett und eindeutig beantwortet wie von den drei Richtern: Ich mache das alles, weil ich einen Hund mit sehr guten Anlagen habe, für den es sich lohnt, früh aufzustehen, viele Kilometer zu fahren und bei jedem Wetter unserer Passion der waidgerechten Jagd nachzugehen. Mein Hund war an diesem Tag in einer Gruppe von durchweg tollen und triebigen Hunden und netten Hundeführern der Suchensieger.
Eine Momentaufnahme, aber das schönste Geburtstagsgeschenk, das ich je bekommen habe.

Danke, liebes Retriever4all Team für die tolle Organisation, die perfekte Durchführung und das Engagement, mit dem ihr uns Retrieverführer so viel Freude bereitet! Die Revierinhaber sei an dieser Stelle auch gedankt, denn ohne sie wäre so eine Veranstaltung gar nicht erst möglich.

Liebe Richter, ihr habt am Anfang gesagt, wie schwer es ist, Anlagen zu bewerten, aber wir Teilnehmer waren durchweg dankbar für eure Hinweise und Bewertungen. Ihr habt uns mit Wohlwollen und guter Laune durch den Tag geleitet und zu unser aller Bestehen beigetragen.

Liebe Mitstarter, es war einfach nur nett und lustig mit euch und ich hoffe sehr, dass wir uns in Zukunft einmal wiedersehen!
Und last but not least: Danke an meinen Hund, Crunchy Nut Arun, dass du mir bei Jagd und Dummyarbeit ein so guter Partner bist.

Anna Hagemann mit
Crunchy Nut Arun

Unser Golden-Youngster Farid of Enchanted Garden von Sabine bekommt beim Formwert von Richterin Assenmacher ein "vorzüglich".

Super - Herzlichen Glückwunsch!

Anmeldungen für den Wesenstest und die JP/R werden weiterhin entgegen genommen, auch wenn bei freie Startplätze eine "0" steht.
Bitte beachten: ALLE Anmeldungen innerhalb des Anmeldezeitraumes haben die gleiche Chance.

Anmeldungen bitte online unter Veranstaltungen durchführen.

Merlin (Herma Ness Candid Cynric) auf der Regenbogenbrücke von Retriever4all

Um sich anzumelden gehen Sie bitte auf den Menuepunkt Veranstaltungen und klicken Sie auf die entsprechende Prüfung.

Achtung:
Bitte beachten Sie bei Freie Plätze den Wert 0 nicht, da alle Anmeldungen berücksichtigt und automatisch auf Warteliste gesetzt werden.

(Veranstaltungen)

 


2-tägiges Dummyseminar „fliessendes Gewässer“
am Samstag, 03.05. und Sonntag, 04.05.2014

in der Leistungsklasse gehobenes A bzw. F-Niveau
mit den Trainerinnen Petra Ritzerfeld (NL) und Kathrin Strehle (D).

Einige haben bereits nachgefragt, wie es dieses Jahr mit dem Anke Bogaerts / Petra Ritzerfeld-Seminar aussieht und wann dieses bei uns ausgeschrieben wird.

Bereits im letzten Jahr hatte Anke angekündigt, sich in 2014 verstärkt auf ihren eigenen Hund konzentrieren und bei einigen Prüfungen starten zu wollen, so dass sie in diesem Jahr leider nicht zu uns kommen kann.

Anke und Petra arbeiten aber intensiv mit Kathrin Strehle, einer Trainerin aus Köln, zusammen (siehe www.diehundetrainerin.com) und Anke hat uns Kathrin wärmstens empfohlen.
Kathrin würde sich sehr gerne bei uns vorstellen und gemeinsam mit Petra das diesjährige Seminar abhalten. Sie arbeitet übrigens genau wie Petra Ritzerfeld nach dem Trainingskonzept von Anke Bogarts (siehe Buch „die drei Charaktere“).

Wir werden deshalb in diesem Jahr „nur“ mit einer Trainingsgruppe mit ca. 10 Gespannen an den Start gehen.
Da die Gruppe gleichzeitig auf zwei erfahrene Trainerinnen zurückgreifen kann, haben wir die Möglichkeit, parallel auf einzelne oder mehrere Hunde neben der Hauptgruppe einzugehen. Wir denken, dass wir dadurch noch intensiver trainieren und zügiger vorankommen können.

Zum Seminarthema „fliessendes Gewässer“

Wir haben in 2013 bei diversen Prüfungen festgestellt, dass viele Hunde mit fliessendem Gewässer Probleme haben. Daraus entstand die Idee eines Seminars am „fliessenden Gewässer“.
Das Seminar soll den unerfahreneren Hunden Sicherheit geben und den erfahrenen Hunden lernen, mit der Strömung zu arbeiten und auch bei Abtrieb sicher zum Erfolg zu kommen.

Wer Interesse hat,  kann sich ab sofort unter
http://www.retriever4all.de/index.php?option=com_seminar&Itemid=82
anmelden.

Bitte beachtet:
Wir behalten uns vor, die Online-Anmeldung bei Überbuchung vorzeitig zu schliessen.
Die Teilnehmer werden aus allen Anmeldungen (inkl. Warteliste) ausgelost und erhalten kurzfristig eine unverbindliche Zusage per Mail.  Der Startplatz wird erst mit Eingang des Meldegeldes gültig.

Solltet ihr Fragen haben, stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Dietmar und das Retriever4all-Team

bitte über Hauptmenue / Termine auswählen

Das Retriever4all-Team wünscht allen ein frohes Fest und eine besinnliche Weihnachtszeit sowie Gesundheit und Zufriedenheit für 2014!!

Weihnachten unter Hunden

Weihnachtsaktion 2013

für die Liste einfach auf das Bild klicken

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>


To top of the page Go to top To top of the page




  © retriever4all.de